Redundante Internet-Verbindung im Rhein-Neckar Gebiet

Home of the Brave gewährleistet hohe Ausfallsicherheit durch doppelte Netzanbindung

Mannheim, 2000-07-06 - In Sachen Access bestens gerüstet betreiben die Kunden des Mannheimer Internet-Dienstleisters Home of the Brave (http://home.of.the.brave.de) ab sofort ihre Internet-Aktivitäten. Möglich macht dies eine durch zwei Backbone Provider gestützte Netzanbindung. Durch die doppelte Anbindung an Level(3) Communications in Frankfurt und Cable & Wireless ECRC in München wird eine noch größere Präzision und Verlässlichkeit für die Internet-Aktivitäten gewährleistet.
Das redundante System unter Verwendung des speziellen Internet-Routing-Protokolls "Border Gateway Protocol" (BGP) garantiert eine hohe Ausfallsicherheit: Stehen Kommunikationswege des einen Backbone nicht zur Verfügung, wird der Netzbetrieb automatisch über Leitungen des anderen abgewickelt. Die Kunden sind somit nicht mehr von nur einem Provider abhängig. Das Routing-Konzept unterstützt darüber hinaus die Lastenverteilung des Unternehmensnetzwerks, d. h. die einzelnen Datenpakete werden automatisch über die jeweils schnellere Anbindung geleitet.
Wolfgang Roth, Geschäftsführer von Home of the Brave, macht auf die Bedeutung dieses Routing-Konzepts gerade für professionelle Nutzer aufmerksam: "Der anhaltende Boom beim elektronischen Geschäftsverkehr setzt sowohl stabile interne als auch externe Netzwerke voraus. Eine hohe Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit sind dabei unabdingbar."
Zu den Kunden von Home of the Brave, die von der Doppelanbindung profitieren, gehören Unternehmen wie Forschungsgruppe Wahlen e.V., Haas Werbeagentur GmbH, Joseph Vögele AG, Rhein Chemie Rheinau GmbH und Rudolf Wild GmbH & Co. KG.

zum Seitenanfang

Ant-On
Beneo
Deere
Engelhorn
Hess
Quintiles
Roche
Suedzucker