Erfolgreiche Integration ausländischer Fachkräfte in der IT-Branche

Mitarbeiter verschiedenster Herkunft finden bei dem Mannheimer Internet Software-Haus Home of the Brave ein berufliches "Zuhause"

Mannheim, 2001-07-23 - Die Debatten und das Nachdenken über die Zuwanderungsregelung in Deutschland kursieren immer mal wieder durch die Medien und verschwinden wieder - gerade in den letzten Tagen wurde die Diskussion durch das Süssmuth-Papier der Zuwanderungskommission der Bundesregierung wieder stark angeregt. In den deutschen Unternehmen findet die Realität jedoch schon längst statt. Besonders in der IT-Branche gehören ausländische Fachkräfte schon lange nicht mehr zu den Ausnahmen.
So auch bei dem Mannheimer Internet Software-Haus Home of the Brave: Aus Afrika, Asien und dem europäischen Ausland stammen inzwischen 10 Festangestellte und Freelancer. Damit trägt der Internet-Dienstleister überdurchschnittlich viel zur Integrationsarbeit im regionalen IT-Wirtschaftssektor bei. Auf diese Weise hat Home of the Brave für sich gleichzeitig eine Abhilfe für den notorischen Fachkräftemangel der Branche gefunden.
Mit zwei neuen XML-Spezialisten aus Burkina Faso (Westafrika) und Tunesien sowie einem weiteren (deutschen) Java-Experten baut der Internet-Dienstleister seinen Vorsprung im Bereich Technik in der Rhein-Neckar-Region aus. Doch auch im Bereich Projekt-Management und Kommunikation kommen Spezialisten ausländischer Herkunft zum Einsatz.
"Die IT-Branche hat weniger Berührungsängste als vielleicht andere Wirtschaftszweige, sie ist so etwas wie ein "melting pot" in der Wirtschaft. Hier sind gleichzeitig universelle, kommunikative Fähigkeiten und hochspezialisierte, technische Kenntnisse gefragt, die alle im und um das Medium Internet ihren Einsatz finden", so Wolfgang Roth, Geschäftsführer von Home of the Brave.
Mit fast 40% entspricht der Anteil an Mitarbeitern ausländischer Herkunft des Internet Providers dem Profil der multi-ethnisch geprägten Quadratestadt. Deren durchschnittlicher, ausländischer Bevölkerungsanteil beträgt zur Zeit rund 20%.
Derart mit Know How gewappnet konnte sich Home of the Brave in den letzten Jahren auf die Realisierung XML- und datenbankgestützter Systeme für Business-Anwendungen in Internet und Intranet spezialisieren. Zu den wichtigsten Kunden des Unternehmens gehören BMW AG, EMTEC Magnetics GmbH, Felina GmbH, Forschungsgruppe Wahlen e.V., Haas Werbeagentur GmbH, Verlagsgruppe Praktisches Wissen GmbH und Joseph Vögele AG.

zum Seitenanfang

Ant-On
Beneo
Deere
Engelhorn
Hess
Quintiles
Roche
Suedzucker