Drachen und Bären ins Netz gegangen

Diesterwegschule im Mannheimer Lindenhof mit eigener Homepage im Internet

Mannheim, 2003-01-29 - Drachen, Bären, Schmetterlinge und Bienen - diese Spezies findet man ab sofort auf der neuen Website der Diesterweggrundschule in Mannheim-Lindenhof. Die Klassenbezeichnungen haben sich die Schüler der vier Grundschulstufen selbst gegeben und mit diesen Tierpseudonymen stellen sie sich auch auf ihrer ersten eigenen Website vor, die jetzt auf http://www.diesterwegschule.info »ins Netz gegangen« ist.
Der neue Internet-Auftritt ist zentraler Bestandteil eines ambitionierten Medienprojekts der Schule: Durch den Umgang mit Computern und Internet innerhalb der eigenen Schule sollen die Schüler schrittweise an das Medium Internet herangeführt werden und die Hintergründe der modernen Medienproduktion auf kindgerechte Weise erlernen.
»Mit der Website wollen wir einerseits ein modernes Informationsforum über unsere Schule bieten und andererseits eine aktive Medienpädagogik ermöglichen«, erläutert Martin Wörner, Konrektor der Diesterwegschule, die im laufenden Schuljahr rund 350 Schüler betreut. »Die Kinder sollen zu offenen und medienkompetenten Menschen erzogen werden und befähigt werden, Medien und ihre Inhalte bewusst zu nutzen und kritisch auszuwählen. Diese Website setzt damit ein deutliches Zeichen.«
Wolfgang Roth, Geschäftsführer des Mannheimer Internet Software-Hauses Home of the Brave, hat die Internet-Seite in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Schule erarbeitet und realisiert. »Dieses Projekt hat gezeigt, dass öffentliche Non-Profit-Institutionen wie eine Grundschule durch die aktive Kontaktsuche und Zusammenarbeit mit der Wirtschaft professionelle IT-Projekte auf die Beine stellen können«, erläutert Wolfgang Roth. »Wir konnten so der Schule sinnvolle Rahmenbedingungen schaffen, innerhalb derer sich das Projekt nun selbstständig weiterentwickeln kann.«
Bei einem Gespräch mit Silke Redetzki, der für den Multimediabereich zuständigen Lehrerin, und Simone Schweitzer, Elternbeiratsvorsitzende, reifte der Gedanke, »Mitstreiter« unter der Elternschaft zur Umsetzung dieses Projekts zu gewinnen. Daraus bildete sich eine motivierte Gruppe sachkundiger Eltern, die Dank der Unterstützung durch die Firma Home of the Brave diese Homepage realisieren konnte. »Den Internet-Auftritt verdanken wir auch dem großen Engagement einiger Eltern der Schule«, freut sich Simone Schweitzer, Mitbegründerin der Projektgruppe »PC+Homepage« über den gelungenen Abschluss dieser gemeinsamen Arbeit zwischen Eltern, den Lehrerinnen und dem Konrektor.
Eine Klasse für sich
Die Konzeption der Site, die gleichermaßen Schüler und Lehrer sowie Eltern mit entsprechenden Angeboten anspricht, wurde zum großen Teil von den medienverantwortlichen Lehrern selbst entwickelt. Und die haben ihre Hausaufgaben in Sachen Internet gemacht: Auf der neuen Website sind die Inhalte für Schüler von den Bereichen für Lehrer, Eltern und alle anderen Besucher sehr übersichtlich voneinander getrennt. Die Schüler können sich in ihrem jeweiligen Klassenbereich vorstellen und ihn wie ein kleines Intranet nutzen: mit der Vorstellung ihrer Aktivitäten, der Archivierung von Ausflugsberichten, der Dokumentation von Projekttagen, Buchkritiken und vieles mehr.
Auf den Seiten für »alle Anderen« stellen sich Schulleitung, Schulverwaltung und der Elternbeirat vor, und man findet alle Informationen zu Kooperationspartnern, Fördervereinen oder auch zu Veranstaltungen und Sprechstunden der Lehrkräfte. Die klare Unterscheidung der beiden Hauptbereiche wird durch ein transparentes Layout mit entsprechenden Gestaltungsprinzipien unterstützt, die dem Besucher jederzeit deutliche Anhaltspunkte über seinen jeweiligen Aufenthaltsort innerhalb der Site geben.
Website-Pflege kinderleicht gemacht
Mit Hilfe des XML-basierten Editierprogramms »epcEdit« pflegen die Lehrkräfte die Website selbstständig mit neuen Inhalten. Home of the Brave schulte die verantwortlichen Lehrer im Umgang mit dem Editierprogramm und sicherte durch diesen Know-how-Transfer die Selbstständigkeit der Redakteure im Umgang mit der Website. Eine kostenlose Lizenz für »epcEdit« stellt das Unternehmen Heinz Detlev Koch & Roman Halstenberg, electronic publishing consulting GbR aus Ketsch.
Die Diesterwegschule hatte für die Umsetzung des Projekts Kontakt zu verschiedenen Mannheimer Wirtschaftsunternehmen aufgenommen, um dort finanzielle Unterstützung und tatkräftige Hilfe zu finden. Und hatte damit überraschend großen Erfolg: Neben Home of the Brave unterstützen John Deere, Deutsche Bank, Diringer & Scheidel u.a. die Schule mit Hardware und stellen damit den neuen PC-Pool der Schule.

zum Seitenanfang

Ant-On
Beneo
Deere
Engelhorn
Hess
Quintiles
Roche
Suedzucker