Die Virtuelle Apotheke: Ein neues Gesundheitsportal für den Apothekenmarkt

Die Unit Interactive der Mannheimer Werbeagentur Haas & Partner entwickelt zusammen mit dem Internet Software-Haus Home of the Brave ein einzigartiges Marketing-Tool für Apotheker mit einem herausragenden USP für gesundheitsinteressierte Online-User

Mannheim, 2001-11-13 - Im Kreis der bereits existierenden Gesundheitsportale ist die seit Anfang Juli freigeschaltete Virtuelle Apotheke ( http://www.virtuelle-apotheke.de ) das zur Zeit ambitionierteste Projekt. Sie positioniert sich als Partner und virtuelles Standbein der beteiligten Partnerapotheken und verbindet in sich eine Kommunikationslösung für B-to-C und B-to-B.
Die Virtuelle Apotheke bietet dem Apotheker die Möglichkeit einer umfassenden Präsentation seines Geschäftes mitsamt Team, Kompetenzen und Service-Leistungen. Verschiedene Redaktions-Tools einschließlich der Möglichkeit zur selbstständigen Pflege des eigenen Auftritts innerhalb eines geschützten Bereichs machen die Virtuelle Apotheke zu einem außergewöhnlichen und effektiven Marketing-Instrument zur Ansprache von neuen Kundenkreisen. Eine eigene, kostspielige Web Site wird nicht mehr benötigt und gleichzeitig wird das Image als modernes Unternehmen aufgewertet.
Ein hervorragendes Mittel zur Kundenbindung für die teilnehmenden Apotheker ist zudem die Option, selbst eigene Diskussionsforen zu Gesundheitsthemen einzurichten. Darüber hinaus hat der Online-Apotheker die Möglichkeit, auf die geschützte Apothekerplattform zuzugreifen und Schulungsunterlagen, Werbemittel und Downloads von interessanten Vorträgen abzurufen.
Kern des Projektes ist jedoch ein Gesundheitsportal, das sich an den Endverbraucher richtet. Wissenschaftlich fundierte allgemeine Informationen zu weitverbreiteten Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Störungen oder Rückenschmerzen sowie zu aktuellen Gesundheitsthemen können vom User hier abgerufen werden. Der Auf- und Ausbau dieser Seiten erfolgt kontinuierlich und mit dem Anspruch auf wissenschaftliche Seriosität.
Die Verknüpfung der Ansprüche von Endverbraucher und Apotheker erfolgt durch ein Postleitzahl-Suchsystem, mit dem der potenzielle Kunde mittels eines map & guide-Systems die nächste beteiligte Apotheke einschließlich eines zoombaren Stadtplanes findet.
Hier hat der Endverbraucher die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit dem registrierten Apotheker und zur Vorbestellung von Medikamenten. Außerdem kann er sich nach einer Registrierung als Nutzer der Virtuellen Apotheke an den Foren beteiligen und erhält automatisch einen Newsletter zu aktuellen Themen der Gesundheit.
Kernzielgruppe der Virtuellen Apotheke sind die gesundheitsinteressierten Online-User ab etwa 40 Jahren. Nach Ausweis des Online-Monitor der GfK, 7. Welle, ist dies zur Zeit die prozentual am stärksten wachsende Gruppe der Online-User.
Mit der Virtuellen Apotheke werden erstmals im Rahmen einer e-Business-Lösung die Themen Gesundheit und Internet unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten kombiniert und den beteiligten Apotheken ein neuer Vertriebsweg eröffnet.
Damit ist die von Haas & Partner und Home of the Brave konzipierte Virtuelle Apotheke nicht nur ein Gesundheitsportal im herkömmlichen Sinne, sondern auch ein Marketing-Tool für Apotheken im Sinne wirtschaftlich orientierter Unternehmen.
Verantwortlich für die gesamte Konzeption, das Layout und die Koordination der Virtuellen Apotheke war die Unit Interactive der Haas & Partner Werbeagentur.
In der Umsetzung gibt es drei User-Ebenen mit jeweils unterschiedlichen Rechten: Endverbraucher, Apotheker und Administrator. Beim Endverbraucher wird nach registrierten und unregistrierten Usern unterschieden. Die Registrierung ist bei der Nutzung von bestimmten Features des Portals notwendig, wie zum Beispiel bei den Foren. Die eingetragenen Apotheker können ihre eigenen Seiten pflegen und Daten ändern oder ergänzen. Darüber hinaus können sie Content-Standardmodule wie Vorbestellung oder eigene Foren aktivieren. Der Administrator schließlich verwaltet die Nutzer und Apotheken, und steuert das Herzstück der Virtuellen Apotheke, die Postleitzahl-Zuordnung bei Suchanfragen von Usern.
Die technische Konzeption und die Realisierung erfolgte durch das Mannheimer Internet Software-Haus Home of the Brave.
Die Web Site ist vollständig in XML/XSL umgesetzt. In Kombination mit der Programmiersprache Java und Java Server Pages (JSP), unter denen die dynamischen Anwendungen des Web Portals laufen, wurde die Virtuelle Apotheke ein hochkomplexes, intelligentes und gleichzeitig leicht zu pflegendes Anwenderforum für Apotheker und deren Kunden.

zum Seitenanfang

Ant-On
Beneo
Deere
Engelhorn
Hess
Quintiles
Roche
Suedzucker