Prototyp statt Pflichtenheft

Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz ist ein global führendes, forschungsorientiertes Healthcare-Unternehmen in den Bereichen Pharma und Diagnostika. Als weltweit größtes Biotech-Unternehmen trägt Roche mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, die der Früherkennung, Prävention, Diagnose und Behandlung von Krankheiten dienen, auf breiter Basis zur Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität von Menschen bei.
Aufgabe
Roche entwickelte zahlreiche Dokumente und Unterlagen für verschiedene Zielgruppen wie Ärzte, medizinisches Personal, Labore und Patienten, die im Rahmen einer Website veröffentlicht werden sollten. Das neue cobas cardio-Portal sollte keine Produktpräsentation sein, sondern als Marketing-Instrument ergänzend zu Druckmaßnahmen und Anzeigenwerbung eingesetzt werden.
Schlüsselfunktion des Portals sind Information und Aufklärung der Nutzer über den gewünschten Einsatz bestimmter Biomarker sowie zur Schaffung eines Markenprofils und damit eines erhöhten Bewusstseins für die Marke. Mit genau durchdachten Funktionalitäten und maßgeschneiderten Inhalten, möchte das Unternehmen so künftig als gern genutzte Anlaufstelle für den gesamten Wissensbedarf rund um die Herz-Kreislauf-Thematik gelten.
Problemstellung
Vor dem Launch der neuen Website musste das Projekt-Team einige Hürden nehmen: Bei der Gestaltung galt es, dem cobas cardio-Brand in Abstimmung mit den strengen Richtlinien des unternehmenseigenen Corporate Designs zu einer Web-gerechten Gestaltung zu verhelfen. Wichtiger Bestandteil war dabei die Usability des Portals, die dem Wunsch nach schnellen klaren Informationen durch eine intuitive Handhabung und mit konsequenter Bedienlogik entgegenkommen sollte.
Der Content, der parallel zur Erstellung der Web-Anwendung noch mehrstufigen Freigabevorgängen unterlag, sollte zu großen Teilen parallel eingepflegt und bei Bedarf überarbeitet werden, um keine Zeit für die Ausarbeitung von Details am Schluss des Projekts zu verlieren.
Außerdem sollte dieses Portal das Einstiegsprojekt für die neue Internet-Technologie auf der Basis von MOSS (Microsoft Office Sharepoint Server 2007) sein, die sich das Unternehmen für seine künftig übergreifende Unternehmenskommunikation gewählt hatte. MOSS ist eine webbasierte Plattform zur Kooperationsunterstützung mit starker Integration der Office-Produktfamilie, die vom Projektpartner LogicaCMG unter Einsatz von Sharepoints eingesetzt werden musste.
Lösung
Auf der Basis eines prägnanten Print-Auftritts gestaltete »Home of the Brave» ein CD-gerechtes Webdesign für die Internet-Präsenz des cobas cardio-Projekts von Roche Diagnostics. Mit der Konzeption und Gestaltung von Funktionalitäten, intuitiver Leserführung und ästhetischen Sachgrafiken brachte sich das Kreativ-Team von »Home of the Brave» ideenreich und konstruktiv in den gesamten Entwicklungsprozess ein.
Um den vielfältigen Inhalten mit möglichst wenig Templates gerecht zu werden, entwarf »Home of the Brave», eine prägnante Startseite und ausgewählte Masken für die unterschiedlichen Ebenen. Eine Werkzeugkiste mit verschiedenen optischen Tools, klassifiziert die Wichtigkeit und Wertigkeit einzelner Informationen durch stilistische Elemente. Mit einem Blick findet man so auf jeder Seite zuverlässig die weiterführenden Links, Hinweise auf das Glossary oder Reiter-gelistete Inhalte.
Als Pilotprojekt für die neue technische Plattform wurde das cobas cardio-Portal zweiphasig umgesetzt. In der ersten Phase entwickelte »Home of the Brave« das Design und stellte einen Projekt-Server zur Verfügung, auf dem die gesamte Anwendung als Prototyp bereits nach 4 Wochen verfügbar war und den Mitarbeitern von Roche die redaktionelle Befüllung des Portals ermöglichte. »Home of the Brave« sorgte hier für eine umgehende Bereitstellung seines selbst entwickelten Content-Management-Systems Ant-On!®, um die Redakteure sofort Strukturen anlegen und Inhalte im Rahmen der dafür vorgesehenen Seiten-Templates einpflegen zu lassen. Da die Arbeit mit Ant-On!® komfortabel und trotzdem verblüffend einfach ist, bedurfte es hier keinerlei zeitraubender Schulungen.
Die technische Basis dieser Anwendung besteht aus Java und XML. Mit ihrer konsequenten Trennung von Struktur, Inhalten und Gestaltung ermöglicht sie deren gleichzeitige Bearbeitung und Weiterentwicklung. Auch ein stabiles Corporate Design sowie die Mehrfachnutzung aller Inhalte z.B. als Print-, PDF- oder Newsletter-Anwendung können dadurch verbindlich gewährleistet werden.
Die zweite Phase nutzte der Projektpartner LogicaCMG für die gleichzeitige technische Umsetzung der inhaltlichen und redaktionellen Funktionalität in MOSS. Als Richtlinie und Vorbild stand der Projekt-Server mit dem auf Design, Inhalte und Funktionalität geprüften Prototyp hier Pate. Der ständige Zugriff auf die Inhalte des Prototypen ermöglichte parallel dazu den Abgleich bezüglich finaler Gestaltungsfragen und inhaltlicher Details durch Designer und Fachredakteure.
Gestalterische Highlights
  • Web-gerechte Umsetzung der Printvorgaben
  • Adaption der Bildwelten
  • Stabiles Corporate Design
  • Konsequente Bedienlogik
  • Aussagekräftige Design-Templates
  • Differenzierter Einsatz stilistischer Mittel
  • Übersichtliche Fachdiagramme
Funktionale Highlights
  • Parallele Bearbeitung von Struktur, Inhalten und Gestaltung
  • Effizient konzipierte Funktionalität
  • Crossmediale Nutzung aller Inhalte
  • Sofortige Bereitstellung eines Projekt-Servers
  • Kompletter Prototyp als Vorlage für den Nachbau in MOSS

zum Seitenanfang

Ant-On
Beneo
Deere
Engelhorn
Hess
Quintiles
Roche
Suedzucker