Ins rechte Licht gerückt

Produkte und Unternehmen ins rechte Licht rücken - das sind auf den Punkt gebracht die Anforderungen an einen optimalen Internetauftritt. Im Fall eines Herstellers von Außen- und Innenleuchten für Objekte und öffentliche Räume bedeutet dies mehr als 3300 Produktvarianten kundenfreundlich zu präsentieren, Referenzprojekte mit Kunden in aller Welt anschaulich darzustellen, Inhalte ortsunabhängig, schnell und einfach ins Netz stellen zu können und mit Architekturbüros Informationen zu aktuellen Projekten über eine sichere Verbindung auszutauschen. Dazu bedarf es einer ausgereiften Lösung speziell für das Content Management von Webseiten und einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit einem bewährten Partner.
Die Hess AG ist einer der international führenden Hersteller von gestalteten Außenleuchten und exportiert ihre Produkte in über 40 Länder weltweit. Ob für den öffentlichen Freiraum oder für die Innen- und Außenbeleuchtung von Objekten - das Unternehmen bietet Produkte, die sich durch eine hochwertige Lichttechnik, wartungsfreundliche Konstruktion, erstklassige Materialien und solide Verarbeitung auszeichnen. Zum breit gefächerten Produkt- und Dienstleistungsportfolio zählen z. B. LED-Leuchten für eine energieeffiziente Straßenbeleuchtung, Produkte für die Sanierung der Straßenbeleuchtung in Städten und Gemeinden sowie darüber hinaus die Herstellung von Stadtmobiliar. So realisiert das Unternehmen auch ganzheitliche Konzepte in der Stadt- und Freiraumgestaltung. Dazu bietet Hess ca. 1000 Produkte und über 3300 Produktvarianten. Diese gilt es, im Internet kundengerecht und damit anschaulich und nutzerspezifisch aufbereitet zu präsentieren.
Vielfältige Informationen anschaulich darstellen
Als 2006 der Relaunch der Homepage erfolgte, brachte die für Layout und Grafik zuständige Agentur einen Spezialisten für Content Management von Webseiten mit ins Boot. Das Gesamtpaket überzeugte die Hess AG und so unterstützt die Content-Management-Lösung Ant-On! von der Home of the Brave GmbH aus Mannheim heute den Web-Auftritt des Experten für Beleuchtung. Neben dem Hauptsitz in Villingen-Schwenningen betreiben auch die Hess-Töchter ihre Internetseiten mit der Lösung. Bis heute wird die Homepage kontinuierlich weiterentwickelt und fortlaufend neuen Anforderungen angepasst. Zunächst galt es jedoch, die erforderliche Server-Infrastruktur aufzubauen und einen großen Produktbereich in ein internes Produktinformationsmanagement-System (PIM) innerhalb der Website zu integrieren. Aus dem PIM heraus werden heute die Produktfamilien und -varianten verwaltet. Dabei werden die Daten nahezu in Echtzeit mit der Website synchronisiert: »Wenn Informationen in der Datenbank geändert oder neue eingestellt werden, sind die Änderungen bzw. Aktualisierungen zehn Minuten später auf der Website auf dem neusten Stand. Dabei sind die abrufbaren Informationen komplex. Sie beinhalten
u. a. Montageanleitungen, Zeichnungen, Katalogblätter, Angaben zur Lichttechnik sowie technische Datenblätter, die als PDF-Datei heruntergeladen werden können«, berichtet Manuel Weber, Vertriebssupport der Hess AG. Mit Hilfe einer Merkzettelfunktion können der Außendienst und andere Mitarbeiter Produktinformationen auswählen und zu einem kleinen individuellen Katalog zusammenstellen sowie weitere Informationen anfordern. Auch stehen über 2000 Bilder in der Referenzdatenbank zur Verfügung. Die Mitarbeiter haben zudem Zugriff auf Preise, weitere Bilder sowie ältere Produkte.
Eine Besonderheit sind die Mikrosites, die für die Vertriebsmitarbeiter im Außendienst in die Homepage integriert wurden. Ohne großes Vorwissen können die Mitarbeiter ihre persönlichen Webseiten ortsunabhängig auf der ganzen Welt selbst pflegen und ihre jeweiligen Referenzprojekte über das Content-Management-System einstellen. Dazu entwickelte der Anbieter eigene, intuitiv bedienbare Masken für den Außendienst. So kann jeder Mitarbeiter vier bis fünf Bereiche mit Inhalt füllen, neben den Referenzprojekten z. B. mit Informationen zu Servicedienstleistungen wie Lichtberechnungen oder kurze Nachrichten und Downloads. Die Referenzen des Außendiensts erscheinen auf der zentralen Hauptseite und lassen sich über die Suchfunktion schnell und einfach recherchieren. Zudem werden die Standorte aller Referenzkunden auf einer Google-Karte angezeigt. So können die Besucher der Homepage sehen, welche Projekte in ihrer Nähe durchgeführt wurden bzw. wo Hess überall aktiv ist. Manuel Weber fasst zusammen: »Durch die einfache Bedienbarkeit kommt der Großteil der 50 bis 60 Mitarbeiter, die heute mit der Lösung arbeiten, mit einer kurzen Schulung von einer Stunde aus. Die Resonanz zur Bedienbarkeit seitens der Belegschaft ist dementsprechend äußerst positiv. Als besonderes Highlight werten die Mitarbeiter den Referenzbereich und die Google-Karte.«
Informationsfluss sichern und reibungslos gestalten
Auch der interne Informationsfluss wird über ein Nachrichten-Informationssystem in der Website abgewickelt, und zwar jeweils für den nationalen und internationalen internen Bereich. Werden Nachrichten in den Newsticker eingestellt, erhalten die Mitarbeiter über den jeweiligen Verteiler international oder national eine kurze Meldung und können dann die Nachrichten über die Website abrufen.
Für die Zusammenarbeit mit Architekturbüros bei öffentlichen Ausschreibungen hat der Anbieter die Möglichkeit zum Datenaustausch über individuell entwickelte Sharepoints auf einer zentralen Datenplattform geschaffen. So können alle Projektbeteiligten unter einer Web-Oberfläche mit einer gemeinsamen Daten- und Informationsablage arbeiten, in die sie Daten einstellen und projektbezogen austauschen können. Wird ein Dokument geändert und in einer neuen Version abgelegt, werden die anderen Nutzer automatisch benachrichtigt. Dabei sind die jeweiligen Projekte gekapselt von anderen Sharepoints und somit sicher abgelegt. Zugriff haben lediglich jeweils die dazu autorisierten, am Projekt beteiligten Nutzer.
Alles in allem verfügt der Leuchtenhersteller damit über eine ausgeklügelte Website auf hohem technischem Niveau. So erfordert allein der große Produktbereich eine komplexe Schnittstelle zu den Datenbanken. Manuel Weber resümiert: »Bis dato haben wir unsere Website gemeinsam mit Home of the Brave immer weiter entwickelt und heute einen sehr leistungsfähigen Standard erreicht, was nicht zuletzt unseren Vertrieb stärkt. Gleichzeitig sind wir dadurch, dass der Außendienst selbst Informationen einstellen kann, sehr flexibel in der Aufbereitung unser Inhalte. Das gibt uns die Möglichkeit, unsere Website zeitnah zu aktualisieren und gleichzeitig alle Informationen übersichtlich und damit kundenfreundlich aufzubereiten. Auch bei künftigen Neuerungen werden wir daher weiter auf die bewährte Zusammenarbeit vertrauen.«

zum Seitenanfang

Ant-On
Beneo
Deere
Engelhorn
Hess
Quintiles
Roche
Suedzucker